Welche Verklebetemperatur benötige ich bei der Folierung?

Die richtige Temperatur machts!

Bei einer Verklebung muss auf die richtige Temperatur geachtet werden, dazu gehört die Temperatur der Oberfläche des Fahrzeugs, die Temperatur der Selbstklebefolie und die Temperatur des Raumes.

Damit alles die gleiche Temperatur hat, sollten Sie das Fahrzeug und die Selbstklebefolie bereits einen Tag vor der Verklebung in den Raum stellen, wo Sie bekleben möchten. Der Raum sollte eine gleich bleibende Temperatur von 18-23°C haben.

Temperaturunterschiede zwischen Raum und Selbstklebefolie – Na und?

Ist der Raum kälter, so kann die Selbstklebefolie spröde sein und bei der Verklebung reisen. Ist es zu warm, klebt die Selbstklebefolie von Anfang an stärker, somit ist ein wiederablösen der Selbstklebefolie ( falls man sich verklebt hat ) schwerer und es könnten mehr Blasen bei der Verklebung entstehen, da die Selbstklebefolie sich nicht mehr so gut schieben lässt.

Das Auto ist noch kalt und jetzt?

Ist die Selbstklebefolie und der Raum zwar warm genug, jedoch das Auto noch kalt oder kurz nach der Fahrt noch zu warm, so treten die gleichen Probleme auf, da das Fahrzeug seine Temperatur sofort auf die dünne Selbstklebefolie überträgt. Selbst wenn Sie die Selbstklebefolie mittels Heißluftfön erwärmen und dann auf das Fahrzeug aufbringen möchten, sobald die Selbstklebefolie das kalte Auto berührt kühl sie sofort wieder ab und erschwert Ihnen somit das Folieren.

Fazit: Die Temperatur ist extrem wichtig! Behalten Sie das Thermometer immer im Auge 😉

Kommentar verfassen