Was ist mit unlackierten Teilen? Kann man diese Folieren?

Zu allererst ist es wichtig, sich den Untergrund genau anzusehen. Er sollte genauso glatt, wie eine lackierte Oberfläche sein. Ist es Glas, Metall oder Alu, dann ist die Beklebung kein Problem. Anders sieht es aus, wenn es sich um unlackierte Plastikteile handelt. Plastikteile am Fahrzeug haben meist eine strukturierte Oberfläche, welche die Haftung der Folie stark herabsetzt. Hier gilt, je glatter der Untergrund, desto besser der Halt.

Wir haben bereits mehrfach erfolgreich unlackierte Kunststoffteile an Stoßstangen oder  unlackierte Schweller foliert, jedoch ist die Beklebung von Innenarmaturen aus Kunststoff nicht zu empfehlen. Zumindest nicht ohne Vorbehandlung. Folien haben die Eigenschaft sich zurück zuziehen, wenn Sie stark gedehnt wurden. Umso höher die Temperatur im Fahrzeug, desto schneller löst sich die Folie wieder. Sie können somit den ganzen Winter mit schön beklebten Innenarmaturen unterwegs gewesen sein, dann im Sommer aber kommt die Folie in Vertiefungen oder an Kanten wieder hoch.

Dem kann entgegen gewirkt werden, in dem man vor der Beklebung einen Primer verwendet. Der Nachteil eines Primers ist jedoch, dass sich dieser nicht wieder entfernen lässt. Selbst wenn Sie die Folie später einmal wieder entfernen möchten, der Primer bleibt!

Auf keinen Fall in einem Miet- oder Leasingfahrzeug anwenden!

Kommentar verfassen